Das 13. Türchen durften wir aufmachen beim Adventskalender der St. Paulus-Gemeinde. Dieses Jahr haben es die Großen und die Kleinen Stieglitze zusammen geöffnet, und das sollten wir gerne wiederholen! Einen besinnlichen, wunderschönen und nachdenklichen Moment bescherten die großen und kleinen Sängerinnen und Sänger den zahlreichen Zuschauern. 

Wunderbar, wie sich alles zusammengefügt hat. Vielen Dank dafür und danke an alle, die das organisiert haben! 

Mit dem Text zu unserem Türchen verabschieden wir uns in die Weihnachtszeit und wünschen allen gesegnete und glückliche Weihnachten.

Weihnachten tut gut
und manchmal auch ein bisschen weh.
Es kommt nur darauf an,
wie weit zurück ich seh`.

Seh' ich die Kinderaugen,
hör' fröhliche Musik,
wie wir sangen, wie wir lachten,
dann hör' ich, wie es in mir klingt:
Versuch's noch mal mit Weihnachten.

Weihnachten tut gut.
Noch immer wird mir warm ums Herz.
Mal träum' ich wie ein Kind,
mal schau ich himmelwärts.

Die vielen guten Geister,
die unseren Traum bewachten,
sind wieder da
und bitten mich:
Versuch's noch mal mit Weihnachten.

Ich seh' die kargen Zeiten,
den Abend ohne großen Glanz,
den doch zum Fest wir machten.
Und ich versteh', warum es in mir klingt:
Versuch's noch mal mit Weihnachten.

Weihnachten kommt näher,
ob wir's wollen oder nicht.
Jedes Jahr aufs Neue
verzaubert uns das Licht.

Das Licht wird größer,
zieht uns in seinen Bann,
und jeder glaubt,
so gut er glauben kann.

Weihnachten tut gut
und manchmal auch ein bisschen weh.
Es kommt nur darauf an,
wie weit zurück ich seh'.


(Text von Rolf Zuckowski)